Politiker – (K)ein Beruf wie jeder Andere

Seit dem 1. November 2017 vertrete ich im Landkreis Kassel den Süden, Osten und einen kleinen Teil des Nordens im „Speckgürtel“ der Stadt Kassel im Hessischen Landtag.

Als junge Mutter von zwei kleinen Kindern ist die Tätigkeit als “Berufspolitikerin” jeden Tag eine große Herausforderung. Insofern ist die Debatte über „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ kein Fremdwort für mich.

Mein Tätigkeitsfeld als Politikerin ist sehr vielseitig und findet zum einem in meinem nordhessischen Wahlkreis statt und zum anderen im Hessischen Landtag.

In meinem Wahlkreis führe ich tagtäglich Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern sowie der Wirtschaft, Institutionen und Gewerkschaften. Dabei habe ich immer ein offenes Ohr für die sehr unterschiedlichen Anliegen. Zu meiner Wahlkreisarbeit gehört ebenfalls der Besuch diverser Veranstaltungen wie z.B. Ausstellungen, Eröffnungen, Festen und Jubiläen.

Um meinen Horizont stets zu erweitern, absolviere ich in unregelmäßigen Abständen einen „Praxistag“ in verschiedenen Bereichen meines Wahlkreises. Hier erhalte ich guten Einblick in die Arbeits- und Lebenswirklichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Bürgerinnen und Bürger.

All diese Erfahrungen aus meiner vorherigen und jetzigen Tätigkeit sind eine gute Grundlage für meine Arbeit im Hessischen Landtag.

Im Hessischen Landtag finden wöchentlich zwei bis drei Sitzungen statt, bei denen ich anwesend bin. Ob Fraktionssitzung, Arbeitskreise, Ausschüsse oder Plenarsitzung, jedes Feld hat seinen eigenen Reiz.

Um die wichtigen Themen wie z.B. Bildung, Mobilität, Wohnen und kommunale Finanzausstattung umzusetzen, nehme ich gerne den Weg von Kassel in die Landeshauptstatt auf mich.

Rundum Politikerin zu sein ist spannend und macht Spaß!

 

POLITISCHE BOTSCHAFT

Mein Anspruch ist es, das Leben für die Menschen und die Region immer ein kleines Stück besser zu machen.

Der persönliche Kontakt mit den Menschen in der Region ist dabei ein unersetzlicher Teil der Arbeit als Politikerin.